Ich kann aus einer "Shared Mailbox" per E-Mailclient (Outlook: Windows, MAC) trotz Berechtigung nicht mehr senden. Woran liegt das?

Manchmal tritt das Phänomen auf, dass trotz Berechtigung (Zugewiesene Rechte-Gruppe SAS) aus einer "Shared Mailbox" nicht gesendet werden kann. Das Phänomen tritt dann auf, wenn eine Migration (also Umstellung) von einem Mailsystem auf ein anderes durchgeführt wurde.

Ursache

Der Outlook-Client (Windows, MAC) merkt sich im Gegensatz zu OWA einmalig, von welchem Mailsystem die E-Mailadresse(n) kommt (kommen) und prüft die Herkunft anschließend nicht mehr nach. Gespeichert werden die Adressen im lokalen Adressbuch. Erfolgt nun eine Migration von einem Mailsystem auf ein anderes, so hat der Outlook-Client den Umzug nicht mitbekommen und will immer noch an das alte Mailsystem senden, von dem er erstmalig die E-Mailadresse(n) bekommen hat.

Problemlösung

Das Problem kann nur durch das Löschen der betroffenen E-Mailadresse(n) im lokalen Adressbuch behoben werden. Dabei muss nicht das ganze Adressbuch gelöscht werden, sondern nur die E-Mailadresse(n), an die nicht gesendet werden kann.