Was ist das Namenskonzept bei Funktionsobjekten und welche Varianten gibt es?

Vor dem einmaligen Anlegen neuer E-Mail-Domains in TUMonline muss vorab geklärt werden, wie die E-Mail-Domains für die Funktionsobjekte Ihrer Organisation aufgebaut sein sollen. Sind für Ihre Organisationseinheit in TUMonline eine oder mehrere Domains hinterlegt, kann der Funktionsobjekte-Verwalter diese auch nutzen bzw. vom IT-Support zur Nutzung berechtigt werden.

Bei Unklarheiten an dieser Stelle hilft Ihnen der zentrale IT-Support gerne weiter. Hier kann geprüft werden, ob für Ihre Organisation bereits eine E-Mail-Domain zur Verfügung steht bzw. was zu tun ist, wenn noch keine E-Mail-Domain für die Organisationseinheit existiert.

Existiert noch keine E-Mail-Domain Ihrer Organisation oder möchten Sie eine neue anlegen lassen, so muss sichergestellt sein, dass an der gewünschten E-Mail-Domain erkennbar ist, zu welcher Organisation bzw. zu welchem Event diese gehört. E-Mail-Domains mit der Endung @tum.de können allerdings nur zentral vom IT-Support vergeben werden.

Bei der Vergabe von E-Mail-Domains sind nur Varianten gemäß dem im Handbuch in Kapitel 1.6 dargestellten Namenskonzept möglich.