Was ist Exchange?

Alle Studierenden, Mitarbeitenden und Gäste der TUM können Exchange nutzen. Hier erfahren Sie, wie Sie sich Exchange einrichten können.

Der Exchange Server ist ein von Microsoft hergestelltes E-Mail- und Groupware-System. Exchange bietet viele Vorteile:

  • Sie können auf Ihre E-Mails zugreifen sowie Kalender und Adressbücher verwenden.
  • Sie können gemeinsame Ressourcen für Ihre Organisation einrichten, wie z. B.Teamkalender, gemeinsame E-Mail-Postfächer, etc.
  • Sie verfügen über einen großen Speicherplatz, der bei Bedarf erhöht werden kann (für Studierende nicht möglich).
  • Sie können Ihre E-Mails weltweit per Webmail im Internet unter http://mail.tum.de abrufen und zwar sowohl über PCs als auch über mobile Geräte.
  • Als Login verwenden Sie Ihre TUM-Kennung und Ihr TUMonline-Passwort.

Ausführliche Informationen finden Sie auch im Exchange-Handbuch.

Rechtemanagement

Jeder Benutzer von Exchange kann selbst fein abgestuft einstellen, ob und welche seiner Ressourcen (Mailordner, Kalender, Kontakte etc.) anderen Benutzern zugänglich gemacht werden sollen. Das ermöglicht ganz neue Formen der Zusammenarbeit.

Zum Beispiel kann ein Benutzer einem anderen das Recht einräumen, E-Mails in seinem Namen zu beantworten oder seinen Kalender zu pflegen (Sekretariatsfunktion).

Kalender

Eine besonders praktische Option ist die Veröffentlichung der frei/gebucht Zeiten im Kalender von Exchange. Dadurch fällt es leicht, mit Kollegen, die ebenfalls Exchange nutzen, Termine auszumachen.

Die Veröffentlichung der frei/gebucht Zeiten ist standardmäßig aktiviert, und kann vom einzelnen Nutzer auch abgeschaltet werden.

Mails weltweit abrufen

Der Zugang zu Exchange-Diensten ist von überall aus – also nicht nur aus dem Münchner Wissenschaftsnetz – möglich, und zwar sowohl über PCs als auch über mobile Geräte (Smartphones etc.).

Die volle Funktionalität von Exchange steht eigentlich nur bei Microsoft Outlook zur Verfügung, das es für Windows und für Apple Macintosh gibt. Für Mac-Rechner ist aber auch der Apple Mail Client (ab Betriebssystemversion 10.6 „Snow Leopard“) gut nutzbar.

Der Exchange-Dienst kann auch mit POP/IMAP-Clients wie z.B. Thunderbird genutzt werden. Dabei gibt es mailseitig praktisch keinen Unterschied zu herkömmlichen Mailservern. Allerdings sind dann die Groupware-Funktionalitäten (Kalender, Kontakte etc.) oft nicht nutzbar. Bei Thunderbird in neuen Versionen zusammen mit entsprechenden Add-Ons ist aber ein eingeschränkter Zugriff auf den Kalender möglich.

Auf Exchange kann auch über das Web-Interface „Outlook Web App“ (OWA) zugegriffen werden. Einloggen können Sie sich dort mit Ihrer TUM-Kennung und dem dazugehörigen Passwort. Alle gängigen Browser (Internet Explorer, Firefox, Safari) bieten dort die gleiche Funktionalität.

Mehr Detailinfos zu diesen Themen finden Sie im Exchange-Handbuch.