Der zentrale Störungs- und Wartungsmelder für TUM IT-Systeme

Unser zentraler Störungs- und Wartungsmelder informiert Sie darüber, welche IT-Systeme und -Dienste der TU München wann nicht zur Verfügung stehen und worin die Ursache der Unterbrechung liegt.

Aktuelle Störungs- und Wartungsmeldungen

Keine Meldungen / No messages

Updated: 2017-08-22 18:30 CET

Aktuelle Meldungen lesen

  • Sie finden alle Meldungen auch als einfache Kalenderansicht unter http://go.tum.de/aktuell. Diese Adresse kann weltweit ohne Login von jedem Browser aus aufgerufen werden.

Kalender einbinden

  • Nutzer des zentralen LRZ-TUM-E-Mail-Systems können sich den Störungskalender direkt in ihr Outlook einbinden. Dazu muss man lediglich den für alle TUM-Mitglieder freigegebenen Kalender von aktuell@tum.de in Outlook hinzufügen.
  • Einbinden des ICS-iCalendar-Feeds: Durch den ICS-Feed kann der Störungskalender in die meisten gängigen Kalendersysteme (z.B. Google Calendar) und auf eigene Webseiten übernommen werden.
  • Für die vom ITSZ bereitgestellten TYPO3-Websites gibt ein eigenes Plug-in zur Einbindung des Störungsmelders

Meldungen per E-Mail erhalten

Selbst Meldungen eintragen

  • Nutzer, die IT-Systeme betreiben, können selbst Störungen in den zentralen Störungs- und Wartungskalender eintragen. Dies ist zum einen über einen Terminplaner wie Outlook oder Lightning möglich, eine Anleitung als PDF finden Sie hier. Zum anderen können Störungen über eine komfortable Windows-Anwendung verwaltet werden. Das Programm "Störungsmelder.exe" finden Sie hier auf dem zentralen NAS-Speicher:
    \\nas.mwn.de\tuze\itm\www-public\downloads\